Kulinarische Entdeckungen, Vergnügen des Sinne
Les Jardins Gourmands

(die Gourmetgärten)

Unser Restaurant verbindet „Haute Cuisine“ und Tradition.

Unser Chefkoch und sein junges Team bieten Ihnen eine jeweils der Jahreszeit angepasste Karte mit Gerichten von Nah und Fern. Wir arbeiten gerne mit regionalen Produzenten zusammen, da wir überzeugt sind, dass nicht nur die Qualität der Produkte hier zu Lande sehr hochwertig ist, sondern wir legen bei unserem Fleisch auch Wert auf eine artgerechte Haltung der Tiere, kurze Transportwege und eine korrekte Schlachtung.

Unsere schöne Terrasse bietet Ihnen die Möglichkeit, einen herrlichen Panoramablick auf den Hotelpark zu genießen. Unser Team empfängt Sie jeden Nachmittag und bietet Ihnen ein kleines Menü mit „Sur le Pouce“-Vorschlägen an, welches Sie mit Familie oder Freunden bei Sonnenschein genießen können.

„Midis Tentation“
Unser Tagesmenü

Unser Restaurant bietet Ihnen neben dem klassischen „À la Carte“ unter der Woche auch eine Formel “Les Midis Tentation” an.
Sie können sich hier Ihr eigenes Mittags-Menü zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr nach Belieben zusammen stellen.

In den Sommermonaten bieten wir nachmittags eine kleine Karte an für den kleinen Hunger zwischendurch
oder als kleine Stärkung für müde Wanderer.

MENÜ VOM 15. BIS ZUM 19. APRIL 2024

Vorspeise & Gericht oder Gericht & Dessert: 22€
Vorspeise & Gericht & Dessert: 28€

Auswahl an Vorspeisen

Minestrone
Vitello Tonnato | Kapern | Parmesan | Rucola
Salat Quinoa | Avocado | Orange | Hartgekochte Eier

Auswahl an Gerichten

Chicken Burger & Wedges
Fischcurry | Nudeln mit Sesam
Gefüllte Zucchini

Auswahl an Desserts

Käseteller
Mousse mit Schokolade & Erdbeeren
Kalamansi-Torte

Öffnungszeiten

Woche:
Frühstück: 7h00 – 10h00
Mittagessen: 12h00 – 14h00
Abendessen: 18h30 – 21h30

Week-end:
Frühstück: 7h30 – 10h30
Mittagessen: 12h00 – 14h00
Abendessen: 18h30 – 21h30

UNSERE SPEISEKARTE

VORSPEISEN

Pastinaken-Suppe | Zwiebel- und Apfelkompott | Praline aus schwarzer Blutwurst

Pochierte Forelle | Rote Beete Variation | Bouillon vom Rohen Schinken von der Metzgerei „Meyer“

Entenleber-Terrine mit Schokoladenmarmor | Frische der Orange | Chili Twist

Knuspriges vom Scampi | Variation von bunten Kürbissen

Vegetarische Faux Gras

Hauptgänge

Gebratener Seehecht | Kräftige braune Jus | Grünkohl | Kartoffelpfannkuchen

Seeteufelbäckchen | Cremige Parmesansauce | Fregola di Sarde | Bunte Karotten

Kaninchenroulade | Zwetschgenjus | Getreidefantasie | Kohlrabi

Kalbsrücken | Sherryjus | Spitzkohl | Sellerie | Hausgemachte Dauphine – Kartoffeln

Gelbe Hähnchenbrust | Reduzierte Jus | Wilde Brombeeren | Brokkoli | Kartoffelblinis

Rinderfilet „Marque Nationale“ | Jus mit Luxemburger Pinot Noir | Champignonfrikassee mit Spinat | Kartoffel Mille-Feuille

Gebackener Kürbis | Geröstete Haselnuss | Cremiger Wildreis | Petersilien-Öl

Die Klassiker des Bel-Air

Klassische „Bouchée à la Reine“ mit Kalbsbries und Geflügelknödeln | Pommes Frites | Salat

Kaninchen auf luxemburger Art | Senf-Soße | Frische Tagliatelle | Gemüse der Saison

NACHTISCHE

Illusion vom Apfel | Frischer Sellerie | Erdnuss-Schaum

Mandarinen-Tiramisu | Walnuss-Parfait | Zitronenverbene-Sosse

Birne „Belle Hélène“ nach Art des Bel-Air

Briochiertes „Pain Perdu“ | Kokoseis IHausgemachter Coulis | Exotische Früchte

Markus Backers
Unser Küchenchef

Markus Backers hat seine Ausbildung zum Koch in Trier im „Eurener Hof“ absolviert. Nach seiner Ausbildung blieb er noch 1 weiteres Jahr im „Eurener Hof“ bevor er eine Anstellung als Chef de Partie im „Wirtshaus zum Pferdemarkt“ in Saarburg annahm. 2008 verschlug es ihn das erste Mal nach Luxemburg. Von 2008 – 2010 war er als Chef de Partie/Sous-Chef im Restaurant Joël Schaeffer in Maertert beschäftigt. Im „Château de Bourglinster“ sammelte Markus Backers von 2010 – 2012 erste Erfahrungen in der Sterneküche (1 Michelinstern, 18 Gault Millau Punkte), bevor er von 2012-2017 als Küchenchef im „Restaurant Auberge du Lac“ in Machtum tätig war.

2017 kam Markus Backers ein als Sous-Chef ins „Bel-Air“, bevor er später den Posten des Küchenchefs übernahm. Im Sommer 2019 verließ er das „Bel-Air“ erneut, um allerdings ab 15. April 2020 erneut die Leitung unserer Küche zu übernehmen. Wir freuen uns, ihn wieder im Team zu haben und mit ihm zusammen zahlreiche kulinarische Ideen und Projekt umsetzen zu können.

Sandro Maag
Unser „Chef Pâtissier“

Sandro Maag wurde 1989 in der Schweiz geboren und schloss seine Lehre als „pâtissier-confiseur“ ab. Nach der Lehre in der „Confiserie Schwarz“, sammelte er dort als Ausgelernter erste Berufserfahrung, bevor er ins Sterne-Restaurant „Neue Blumenau“ in Lömmenschwil (CH) wechselte. Anschliessend arbeitete Sandro Maag als stellvertretender Chef-Konditor in der „Konditorei Schober“ (CH) (Gewinner des Best of Swiss Gastro, Coffe 2010).

In den Jahren 2012-2013 sammelte er seine ersten Erfahrungen als „Chef Pâtissier“ im renommierten „Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa“ ***** in Arosa (CH), bevor er zu weiteren Konditorei-Positionen im „Hotel Schloss Pichlarn Golf and Spa Resort“ ***** und im „Posthotel Schladming“ **** in Österreich wechselte.

Im Jahr 2016 zieht Sandro Maag nach Luxemburg. Nach einem kurzen Aufenthalt in Echternach im Hotel „Eden au Lac“ ****, freuen wir uns, ihn seit 2016 als unser „Chef Pâtissier“ begrüßen zu dürfen. Seine Leidenschaft für den Beruf und seine Liebe zum Detail findet sich in jedem seiner Werke wieder, die immer eine Sünde wert sind!